e-selfcoaching
Du besuchst diese Seite zum ersten Mal.

«Integrität im Augenblick der Wahl»1

Zitat von Stephen R. Covey

Zugegeben: Ich habe diesen Titel von Stephen R. Covey ausgeliehen. Warum? Weil er perfekt ist!

Du bestimmst in jedem einzelnen Moment deines Lebens, was du wählst. Deine Wahl ist immer ein Ausdruck deines Charakters, davon, wer du sein willst – in diesem Moment! Nicht irgendwann, sondern genau jetzt.

Info

Dies ist ein Beispiel-Modul aus der Coachingsitzung «Effektive Führung: das Wichtigste zuerst».

 

«Ein Augenblick der Wahl ist ein Augenblick der Wahrheit.»
Stephen R. Covey

 

«Integrität im Augenblick der Wahl» meint, dass du dich bei deinen Entscheidungen an deinem inneren Wegweiser orientierst, dass du auf dein Gewissen hörst, diese innere Stimme beachtest, welche dir deinen Weg weist. Es ist eine innere Verpflichtung, dein Handeln auf die Weisheit deines Herzens auszurichten. Deine Entscheidungen fallen dann manchmal zugunsten von dir selbst, manchmal aber auch zugunsten eines grösseren Ganzen aus. Wenn du auf diesen inneren Wegweiser hörst, dann verspürst du einen inneren Frieden. Sobald sich dein Verstand einschaltet und mit dir argumentiert, ist dieser Frieden vorbei: Anspannung und Zerrissenheit sind die Konsequenz. Es braucht den Mut, Entscheidungen nach eigenen Prinzipien zu fällen, und die bewusste Erkenntnis, dass diese nicht immer auf Anklang stossen werden.

 

 

 

Quick Check

  • Wählst du das, was dir im Leben am wichtigsten ist?
    meistens
    selten
  • Wählst du das, was dir Energie gibt?
  • Wählst du das Wichtigste zuerst?
  • Orientierst du dich an deinem ‹inneren Wegweiser›?
  • Wählst du den inneren Frieden mit dir selbst?
  • Hörst du bei Entscheiden auf dein ‹Gewissen›?
Dein Wert
0
 
von maximal 18
 

 
 

Interpretation deines Wertes

Wenn dein Wert 9 oder höher ist, zeigt dies, dass du dich noch mehr an deinem inneren Wegweiser orientieren könntest. Du entscheidest nicht immer das, was das Beste für dich und dein persönliches Energiemanagement wäre.

 

 

 

Übung - ohne Ausreden zuhören

Wenn du vor Entscheidungen stehst: Höre auf deine innere Stimme und dein Gewissen. Je mehr du das trainierst, umso leichter fällt es dir. Vergiss all die Ausreden und Rechtfertigungen, die dein Verstand produziert. Es ist dein Leben: Du bist verantwortlich! Und es spielt auch keine Rolle, wenn andere deine Entscheidungen nicht gutheissen (solange du anderen keinen Schaden zufügst).

 

 

 

Tipps, um deine «Integrität im Augenblick der Wahl» zu erhöhen

 

 

Mit diesen MERKEN-Buttons kannst du für dich wichtige Tipps markieren.

 
  • Tue die Dinge in deinem Leben, die du für richtig erachtest (es gibt beispielsweise kein ‹Gesetz›, dass du die Vorstellungen deiner Eltern erfüllen musst). Bedingung ist allerdings, dass du damit anderen Menschen keinen Schaden zufügst.
 
  • Wenn du spürst, dass du neidisch auf andere bist oder zu Schuldzuweisungen, Vorwürfen und Ausflüchten neigst, ist dies ein wichtiger Indikator, dass du nicht nach deiner inneren Stimme lebst. Gibst du möglicherweise anderen die Schuld dafür, dass du nicht dein Leben lebst?
    • Hast du manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn du etwas nur für dich tust?

      Hast du ein schlechtes Gewissen, weil du einfach keine Lust zu etwas hast? (Dann hinterfrage dein Handeln, ob es deinen innersten Werten und Prinzipien entspricht!)

      Hast du ein schlechtes Gewissen, weil du nicht das tust, was du eigentlich tun ‹solltest› (und dich dafür mit ‹Unwichtigem› beschäftigst)? (Dann hinterfrage dein Handeln, ob es deinen innersten Werten und Prinzipien entspricht!)

      Hast du ein schlechtes Gewissen, weil du etwas nur für dich tust, was dir Energie gibt (und dadurch vielleicht auch die Erwartungen anderer enttäuschst, weil du keine Zeit für sie hast)? (Dann hinterfrage dein Handeln nicht, wenn du spürst, dass es für deine persönliche Integrität wichtig ist!)
 

 

 

Konkrete Massnahmen zur Umsetzung

DEIN LOGBUCH - Ziele + Massnahmen

  • An dieser Stelle folgen mit einem Abo für den Coachingschritt 3 eine konkrete Auswahlliste mit Zielen und Massnahmen, welche ins Logbuch übernommen werden können. Das Logbuch managed alle Vorhaben und misst auch den persönlichen Umsetzungserfolg. Im Logbuch können auch Termine und Reminder mit Erinnerungs-Emails gesetzt werden.
 

 
 

Erkenntnisse + Notizen

 

 

 

HINWEISE - WEITERES VORGEHEN

Das Modul ist hier beendet.

 

NAVIGATIONSHINWEISE: Mit dem ‹PFEIL› geht's zur letzten Seite, mit dem ‹HOME›-Button zur Übersicht dieser Coachingsitzung zurück.

Hier geht's direkt zum nächsten Beispiel-Modul ‹AUTHENTIZITÄT - DIE GROSSE DISKUSSION›.

1Quelle Titel: Covey, Stephen R. (1997/2014). Der Weg zum Wesentlichen (7. Auflage/Seite 160). Campus Verlag

Quelle Zitat: Covey, Stephen R. (1997/2014). Der Weg zum Wesentlichen (7. Auflage/Seite 161). Campus Verlag